· 

Pizza, Pizette oder Pizza Bianca? Ein Wegweiser durch das Pizzarium der Ewigen Stadt.

Ich werde oft danach gefragt, wo die beste Pizza in Rom serviert wird. Meine ausschweifende Antwort ist dem Umstand geschuldet, dass in der Ewigen Stadt diverse Pizzavarianten aus den Öfen kommen: Pizza Napolitana, Pizza Romana, Pizza al talgio, Pizette oder Pizza Bianca .  Für Orientierung im unendlichen Rom-Pizzarium  soll Euch der folgende kulinarische Wegweiser dienen.  

#Pizza -  Neapel oder Rom?

Worin besteht überhaupt der Unterschied zwischen der neapolitanischen und der römischen Pizza?  Das Backwerk aus Neapel wird traditionell mit einem weicheren, dickeren Teig und erhöhtem Rand serviert. Die Pizza aus Rom ist flacher und knackiger. Für den richtigen Crunch kommt Öl in den Teig, der außerdem auch etwas länger im Ofen bleibt. 

Ihr möchtet den Unterschied am eigenen Gaumen probieren! Hier einige Locations in Rom zur Auswahl. 

Il Bafetto - Traditionelle römische Pizza 

Taucht nicht zu Unrecht in jedem Reiseführer auf. Dementsprechend voll ist es in dem kleinen Lokal in der Nähe der Piazza Navona. Wartet einfach geduldig bis der nächste Tisch frei wird oder versucht es im Il Montecarlo.

Via del Governo Vecchio 114

 

Il Montecarlo - Dauerbrenner in Sachen Pizza Romana 

Authentische Location ohne viel Schnick Schnack. Dafür schmeckt die Pizza spitze, was leider kein Geheimnis ist. Mit etwas Glück oder Geduld bekommt Ihr aber bestimmt ein Stück vom römischen Pizza-Himmel ab. 

Vicolo Savelli 13 - www.lamontecarlo.it 

 

Giulietta,  la Pizzeria di Romeo  - Neapel und Rom auf einer Karte 

In dem Gastro-Paradies Romeo der Sterneköchin Cristina  Bowerman in Testaccio könnt Ihr nicht nur italienische Innendesign-Kunst bewundern, sondern je nach Gusto römische oder neapolitanische Pizza bestellen. Damit da auch bloß nichts durcheinander kommt, werden die Pizzen in unterschiedlichen Öfen gebacken. 

Piazza dell ´Emporio 28 - www.giuliettapizzeria.it 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Pizza-Öfen werden in Rom meist nur am Abend angeworfen.

Bis dahin müsst Ihr Euch mit Touristen-Lokalen oder den nun folgenden Pizza-Varianten zufrieden geben.

Zur Pizza trinkt man in Rom übrigens gerne Bier. 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

#Pizza Al TAglio

Pizza al taglio, Pizza vom Blech in Stücke geschnitten, ist ein beliebter Snack in Rom. Ein großer Vorteil der kleinen Pizza-Einheiten: Ihr könnt direkt mehrere Sorten probieren. Berechnet wird die Pizza übrigens nach Gewicht. Hier nun zwei der besten Pizza al talgio Adressen im Zentrum von Rom: 

Pizzeria Boccaccia - Pizza auf die Hand in der Nähe des Kolosseum 

Ich finde die Auswahl  in dem kleinen Laden sehr appetitlich! Wenn Ihr keinen der wenigen Sitzplätze ergattern könnt, dann lasst  Euch an dem Brunnen auf der Piazza della Madonna dei Monti nieder.

Via Leonina 73

 

Bonci - Mercato Centrale - Der römische König der Pizza in einem Food-Court. 

Carlo Bonci gilt als König der Pizza al talgio in Rom. Zu einem ist da dieser unwiderstehlich lockere Teig auf dem nur beste Zutaten Platz finden. Das Vergnügen ist nicht ganz günstig, lohnt sich aber. Außerdem bekommt Ihr so einen Einblick in den bei Römern so angesagten Mercato Centrale, einem Food-Court direkt am Bahnhof Termini. 

Via Giolitti 36 - www.bonci.it 

 

#Pizzette - Pizza im Miniaturformat

Pizzette - diese Pizza im Miniatur-Format ist besonders bei Kindern beliebt und wird in Bäckereien als kleiner Happen für zwischendurch angeboten. Die beliebtesten Geschmacksrichtungen sind auch die einfachsten: Pizzette Bianche (nur mit Öl und etwas Salz) oder Pizette Rosso (mit Tomatensauce). Sensationelle und meist ofenfrische Pizzette gibt es direkt in der Nähe der Vatikanischen Museen: 

 

Panificio Mosca - Pizzette-Genuss am Vatikan 

Von der Theke des Bäckers könnt Ihr einen Blick direkt in die Backstube werfen. Bevor Ihr Eure herrlich fluffigen Miniatur-Pizzen bestellt, erst eine Nummer ziehen. Eure hoffentlich noch ofenwarme Ware bekommt Ihr erst überreicht, nachdem Ihr die Quittung an der kleinen Kasse bezahlt habt. 

Via Candia 16 

Pizza Bianca

Wenn Ihr in Rom unterwegs seid, müsst Ihr unbedingt ein Stück Pizza Bianca kosten. Sie ist die römische (und schmackhaftere) Antwort auf die Foccacia. Man isst sie pur, nur mit Öl und ein wenig Salz, oder belegt mit Mortadella, Schinken oder allem was die römische Fantasie so hergibt. Verkauft wird Pizza Bianca als Snack überall in der Stadt, eine der besten wird jedoch direkt am Campo de Fiori auf endlos langen Blechen gebacken. Dank der großen Fenster könnt Ihr sogar bei der Herstellung zuschauen.

 

Forno Campo de Fiori  - Die beste weiße Pizza der Stadt 

Am besten schmeckt Pizza Bianca lauwarm. Im Forno am Campo de Fiori ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, die Pizza im optimalen  Temperaturmodus zu erhalten. Ständig kommt Nachschub aus der Backstube und ständig stehen Menschen Schlange um ein Stück weiße Pizza zu erwerben. Direkt neben dem Forno (Bäcker) wird die Pizza in einem kleinen Laden belegt verkauft. Lasst die Stücke Eurer Wahl vor dem Genuss noch einmal  aufwärmen!

Campo de Fiori 22 

 

Immer noch Hungrig? Hier Gibt es noch mehr Food-Tipps: