Ein Spaziergang über einen der vielen römischen Märkte gehört meiner Meinung zu jedem Rombesuch dazu. Es ist ein fast schon sinnliches Erlebnis! Zumindest für Nordeuropäer, die oft mit entrückten Blicken und einem verzückten Lächeln über das Angebotene staunen. Kein Wunder bei der Vielfalt an Farben und Düften. Und dann noch diese lebendige Atmosphäre!

Hier meine TOP 4 der römischen Märkte: 

 

 

4. Mercato del Circo Massimo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeden Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr findet in einer Halle direkt am Circus Maximus

ein Bauernmarkt statt, auf dem frische Produkte aus der Region Latium verkauft werden.

Neben Obst und Gemüse gibt es Käse, Joghurt, Fleisch und vieles mehr, von dem auch einiges

vor Ort verkostet werden kann.

 

Mercato del Circo Massimo, Via di San Teodoro 74.

3. Nuovo Mercato Esquilino

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Nuovo Mercato Esquilino liegt in der Nähe vom Hauptbahnhof Termini.

Der Markt in einer ehemaligen Kaserne ist genauso multikulturell wie das

Esquilin-Viertel selbst.  Dank all der bunten Gewürze, Hülsenfrüchte und

Gemüsesorten mit unaussprechlichen Namen weht ein leichter Hauch

von Orient durch die großen Hallen. Neben Lebensmitteln werden hier in

einem Nachbargebäude auch Stoffe angeboten. Nach einem Bummeln 

vorbei  an den Marktständen lohnt sich ein Abstecher zum nahegelegenen

Gatsby Caffè in den Kolonnaden der Piazza Vittorio.

 

Via Principe Amedeo 184, Mo-Sa 5 - 15 Uhr  

2. Mercato Trionfale

 

 

 

 

Der Mercato Trionfale liegt nur einen Katzensprung von den Vatikanischen Museen

im Stadtteil Prati und zählt zu den grössten seiner Art in ganz Europa!  Überdacht

und geschützt vor Regen bieten hier über 200 Händler fast alles für den täglichen Bedarf

an: Frisches Obst, knackiges Gemüse, viel Fleisch und Fisch, Käse aus ganz Italien,

leckere Pizza, Haushaltswaren und vieles vieles vieles mehr... Wer einmal richtig typisch

römisches Markt-Feeling erleben möchte schaut am Vormittag vorbei, wenn Horden

älterer Herrschaften und Haushälterinnen mit kleinen Einkaufswägelchen bewaffnet

den Mercato stürmen. Via Andrea Doria 3, Mo - Sa, 7 - 14 Uhr   

1. Nuovo Mercato Testaccio

In der Nähe des Monte Testaccio, des Hügels aus Tonscheiben, liegt der

etwas kleinere und ruhigere überdachte Marktplatz, Nuovo Mercato Testaccio.

Die schneeweissen Stände sind jedoch so liebevoll gestaltet und das Angebot ist

so ausgesprochen appetitlich, dass ich jedem, der sich in der Nähe befindet,

dringend einen Abstecher empfehle. Am besten um die Mittagszeit, denn in

einigen der "Boxen" (Stände) warten kulinarische Highlights:

Box 15 = Mordi e Vai = köstliche römische belegte Brötchen 

Box 30/44 = Romeo Chef & Bakery = "Cups", Becher gefüllt mit Kreationen

der Sterneköchin Cristina Bowerman

Box 83 = Vegan Store = 1. veganer Marktstand in Rom mit großer Auswahl 

 

Überraschend viele der Stände bieten übrigens keine Lebensmittel, sondern

schicke Schuhe, tolle Mode und Accessoires... Ein Abstecher nach Testaccio lohnt

sich also, zumal dort viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken sind.

 

Via Galvani/ Via Beniamino Franklin, Mo - Sa, 7 - 15.30 Uhr