· 

Food-Guide Rom: Zum Frühstück gibt´s Cornetto!

- Blog-Serie über Essen und Trinken in Rom - Insidertipps: Wo römische Köstlichkeiten besonders gut schmecken - 

Es ist fluffig, nicht zu süß, goldgelb gebacken, mit einem Hauch von Puderzucker bedeckt und mit einer samtigen Chantilly-Creme gefüllt. Wovon ich hier schwärme ist meine Lieblings-Variante eines Cornetto, einem Frühstückshörnchen, das in Kombination  mit einem Cappuccino das perfekte kulinarische Duo für den Start in den Tag ist. Zumindest für alle Römer, die nicht gerade auf ihre Bella Figura achten und sich auf Dauer-Diät befinden. Denn diese Cornetti haben es in sich. Neben der Variante semplice, die ohne Füllung auskommt, bieten die römischen Pasticcerie ihre Hörnchen gefüllt mit allem an, was unwiderstehlich und süß ist.  Zu den beliebtesten Geschmacksvarianten gehören Crema (Vanillecreme), Nutella (sehr viel pures Nutella) oder Pistacchio (Pistaziencreme). Was die perfekte Konsistenz des Cornetto angeht, da scheiden sich die kulinarischen Geister. Manch einer mag sein Hörnchen insgesamt weich, der andere außen leicht kross, der andere richtig knackig. 

 

An dieser Stelle noch ein Tipp für alle, die auf Kalorien achten und trotzdem nicht auf Cornetti verzichten möchten. In einigen Bars und Bäckereien werden die Cornetti unter der Bezeichnung Mignons auch im Miniaturformat angeboten.

Drei Cornetto-Tipps für Rom zum Probieren:

Mein Favorit - Pasticceria Barberini in Testaccio

Ich liebe die Cornetti von der Pasticceria Barberini im Stadtviertel Testaccio. Sie sind innen so schön weich und die Füllungen sind schlichtweg sensationell. Besonders Crema hat es mir angetan. Hier handelt es sich nicht um eine Puddingcreme, die lapidar aus einem Pulver angerührt wurde. Nein, hier wird noch der großen Konditor-Kunst nachgegangen und eine köstliche Chantilly-Creme hergestellt. Pistazie muss übrigens auch sehr gut sein. Die Geschmacksrichtung ist grundsätzlich ausverkauft! Vielleicht habt Ihr ja mehr Glück als ich.

Pasticceria Barberini, Via Marmorata 41, Metro B bis Piramide oder zu Fuß über den Aventin-Hügel nach Testaccio 

 

Sehenswertes in der Nähe:

Pyramide, Aventin-Hügel, Ex-Schlachthof samt Museum, Campo Cestio (Friedhof für Nichtkatholiken voller Melancholie und berühmter Dichter und Denker, Monte Testaccio (Scherbenhügel), Nuovo Mercato di Testaccio (toller kleiner Wochenmarkt), das Stadtviertel Ostiense samt Streetart.  Mehr Infos zum Süden von Rom gibt es hier. 

Die Ganz Grosse BackKunst - La POrtineria

Hier knetet ein ehemaliger Junioren-Konditor-Weltmeister den Cornetto-Teig, bevor er stundenlang aufgeht, gebacken und später mit Füllungen nach traditionellen Rezepten aufgewertet wird. Nicht nur die Backwaren sind den Weg ins Viertel Salario wert, sondern auch die hippe und geschmackvolle Einrichtung des Cafés. 

La Portinineria, Via Reggio Emilia 22 - 24, Bus 38 oder 360 ab Bahnhof Termini 

 

Sehenswertes in der Nähe:

Piazza Fiume samt Kaufhaus Rinascente, Porta Salaria (Tor in der Stadtmauer), Villa Torlonia (hübscher Park), MACRO (Museum für moderne Kunst), Quartiere Coppedè (Jugendstil-Viertel in Rom). 

An der Piazza Navona - Emporio alla Pace

Das Literatur-Café in der Nähe der Piazza Navona ist gut besucht! Solltet Ihr keinen Platz mehr an der Bar oder auf einem gemütlichen Sessel ergattern, dann nehmt Euch einfach ein Cornetto für unterwegs mit. Am besten gefüllt mit weißer Schokoladen-Creme!

Emporio alla Pace, Emporio della Pace 28

 

Sehenswertes in der Nähe:

Unendlich viel, z.B. Piazza Navona, Chiostro del Bramante, Via dei Coronari...