Ciao Bella! Mit Frauenpower durch Rom!

Ein Reisebegleiter durch die Ewige Stadt (nicht) nur für Frauen

Ein kurzes Vorwort

 

Vor drei Jahren bin ich mit meiner Familie in die Ewige Stadt gezogen. Seitdem schreibe ich über die Lust und Last in einer südländischen Millionenmetropole zu leben. Ich gebe Tipps wie man in einem riesigen Open-Air-Museum den Touristenströmen entgeht und das Rom der Römer kennenlernt. Ich versuche den turbulenten Alltag einer faszinierenden Stadt, die nicht nur unter einem massiven Verkehrsproblem leidet, in Worte zu fassen und manch kuriose Eigenheiten der Römer für uns Nordeuropäer verständlich zu machen.

 

Beim Blättern, Googeln und Lesen rund um das weite und faszinierende Thema Rom, ist mir eines aufgefallen: Die römische Geschichtsschreibung und Reiseliteratur weist einen sehr hohen Testosteron-Spiegel auf!

So als hätten einzig und allein die römischen Kaiser,unzählige Päpste, Michelangelo, Berlusconi & Co. das Gesicht der Stadt am Tiber geprägt. Viel zu kurz kommen für meinen Geschmack die römischen Frauen. Ein Umstand, den ich in meinem neuen Projekt "Ciao Bella! Mit Frauenpower durch Rom." ändern möchte. In  kurzweiligen Portraits werde ich berühmte, bisher recht unbekannte, interessante, bedeutende,intrigante, schöne und kluge römische Frauen der Geschichte vorstellen, deren Spuren ich in Rom gefolgt bin. 

 

So geht es mit Costanza Bonarelli, der Geliebten des Barockkünstlers Gian Lorenzo Bernini in eines der ältesten Museen der Welt. Wer mag, der macht mit Livia Drusilla, der Gattin des großen Augustus, eine Zeitreise zurück in die antike Vergangenheit. Mit Audrey Hepburn, die viele Jahre in der Ewigen Stadt gelebt hat, erlebe ich Szenen aus dem Filmklassiker "Ein Herz und eine Krone" nach. Zusammen mit Anita Garibaldi, der mutigen Freiheitskämpferin, genieße ich vom Gianicolo aus den Blick auf Rom und lerne warum es in fast jeder italienischen Stadt eine "Piazza di Risorgimento" gibt.  Aber auch moderne Römerinnen sollen zu Wort kommen. In Interviews werden sie mit mir über ihren Alltag als Frau in Rom sprechen, natürlich auch ein wenig über die römischen Männer fachsimpeln und ihre Lieblingsplätze in der Stadt vorstellen.  

Wer Lust auf einen römischen Perspektivwechsel hat und die Ewige Stadt auf den Spuren von starken Frauen erkunden möchte, dem empfehle ich regelmäßig im Blog vorbeizuschauen. Das Projekt "Ciao Bella! Mit Frauenpower durch Rom" ist im ständigen Werden. 

 

Ich wünsche viel Spaß im Rom der Frauen!

Nicole Testa-Kerpen