Ein neuer Hingucker in Rom: Schattenkunst am Tiber! 

Von der Ponte Sisto, der Tiberbrücke, die ins Stadtviertel Trastevere zur Piazza Trilussa führt kann man zur Zeit die Entstehung eines außergewöhnlichen Kunstprojektes beobachten. Auf 550 Meter Tibermauer wird die Geschichte Roms visualisiert. Nichtchronologisch. Nach den Zeichnungen des südafrikanischen Künstlers William Kentridge. Mit einer genialen Technik! Aus dem von Smog verschmutzen Grau der Ufermauer werden mit Hilfe von Schablonen und einem Hochdruckwasserstrahl 80 Motive quasi "herausgewaschen". Das Projekt heißt "Triumphe und Niederlagen" und wird am 20. und 21. April eingeweiht werden. Aber schon jetzt sollte ein Besuch der "Schattenwesen" am Tiber auf keiner Rom-Tour fehlen!!!