Shopping-Marathon In rom:

Meine Damen, dieser Parcours durch Rom wird Ihnen einiges abverlangen. Vor allem Kondition und die Willensstärke, im richtigen Moment NEIN zu sagen. Idealer Zeitraum für die Tour: Saldi (Schlussverkauf) im Sommer oder Winter. Der Shopping Marathon kann mehrere Stunden dauern, je nach individuellem Einkaufsverhalten. Untrainierte und Damen die schnell in einen Kaufrausch verfallen, sollten die Tour besser auf mehrere Tage verteilen. 

 

Los geht der Shopping Marathon im wunderschönen Stadtteil Monti. In den romantischen Kopfsteinpflastergassen reiht sich eine interessante Boutique an den nächsten tollen Store. Die Tour sollte nicht vor 10.30 Uhr beginnen, da die kleinen Läden hier eher etwas später ihre Türen öffnen.

Monti - Vintage und HandMade in Italy

Wir starten in der Via del Boschetto:

 

 Perlei, Via del Boschetto 35: handgefertigter Schmuck von der peruanischen Designerin Kely Paucar 

Colpo di Tacco, Via del Boschetto 15:  individuelle Pumps, Stiefeletten, Slipper oder Stiefel sowie passende Accessoires

Blue Goose,Via del Boschetto 4: hochwertige Vintage-Kleidung und Second-Hand-Accessoires 

Boschettotre, Via del Boschetto 3: skandinavisches Interieur Design zusammengestellt mit italienischer Rafinesse 

Tina Sondergaard, Via del Boschetto 1 D: tolle Kleider im 50er/60er Jahre Stil nach den Entwürfen der dänischen Designerin 

 

Dann geht es einmal nach rechts und einmal nach links in die Via dei Serpenti:

 

Podere Vecciano, Via dei Serpenti 33: Wein, Olivenöl, Marmeladen und vieles vieles mehr aus der Toskana 

Pifebo Vintage-Shop, Via dei Serpenti 136: Lässige Vintage-Kleidung in coolem Ambiente, tolle eigene Sonnenbrillen-Kollektion 

 

Für eine erste kleine Pause bieten sich hier zwei ganz besondere Locations an:

 

Bottega del caffè, Piazza della Madonna dei Monti: Café mit wunderschönem Außenbereich und romantischen Paris-Flair 

La Casetta, Via della Madonna dei Monti 62: mit Efeu überranktes Bistro 

 

Nun schlendern wir über die Via Leonina :

La Bottega del Cioccolato, Via Leonina 82: handgefertigte Pralinen und andere unwiderstehliche Schokoladenkreationen 

Mercato Monti, Via Leonina 46: Sa und So Vintage- und Designermarkt 

 

Ganz automatisch kommen wir nun in die Via Urbana:

 

Candle Store, Via Urbana 46: wunderschöne handgefertigte Kerzen 

 

Am Ende der Via Urbana biegen wir nach links in die Via Panisperna,

um kurz darauf wieder nach links in die Via dei Capocci zu laufen, die

uns automatisch auf die Via degli Zingari bringt:

 

L´Armadio di Oliver, Via degli Zingari 54: Vintage-Kinder-Kleidung und Accessoires 

Kaja, Via degli Zingari 62: Tango-Schuhe aus Argentinien

 

Nun nach rechts in die Via del Boschetto:

 

Sufir, Via del Boschetto 113: tolle teils selbstgeschneiderte Mode und schicke Taschen, sehr netter Service 

Pulp, Via del Boschetto 140: Second-Hand-Mode 

 

Nochmal kurz nach rechts in die Via Panisperna:

 

Antico e Antico, Via Panisperna 53: herrlicher Antiquitätenladen mit vielen Schätzen aus Glas

 

Über die Via del Boschetto geht es nun auf die Via Nazionale, eine der bekannten Einkaufsstraßen Roms. 

Meiner Meinung nach befinden sich dort jedoch wenig erwähnenswerte Stores, daher laufen wir quasi immer gerade aus oder besser gesagt der Straße folgend zu Piazza Venezia. Nach einem Blick auf das beeindruckende Vittoriano und den römischen Verkehr biegen wir in die Via del Corso ab. Hier tummeln sich die internationalen Labels, die in fast jeder großen europäischen Stadt vertreten sind. 

(Zara residiert hier übrigens in einem Palazzo auf 4 Etagen. Man sollte gar nicht glauben wie viele schicke Römerinnen, hier ihren Kleiderschrankbestand aufstocken.) Wir laufen den fürchterlich schmalen Bürgersteig tapfer weiter bis wir zur Via Condotti kommen. 

Rund um Via Condotti und Campo Marzio

Nachdem wir in der Via Condotti einmal an den Auslagen von Prada, Gucci & Co. vorbeigelaufen sind, stehen wir vor der Spanischen Treppe. Wen jetzt ein kleiner Hunger plagt, läuft nach links in die Via Babuino. Nach einer Weile geht es nach links in die Via Margutta, in der zwei tolle Restaurants zur Auswahl stehen:

 

Babette, Via Margutta 1 D: fantastische italienische Küche, Samstag tolles Mittagsbuffet 

Il Margutta RistorArte, Via Margutta 118: kreative vegetarische biologische Küche mit ganz viel Kunst drumherum

 

Nach einer Stärkung bummeln wir weiter über die romantische Via Margutta, in der übrigens im Film-Klassiker "Ein Herz und eine Krone" Gregory Peck seine kleine Wohnung gemietet hatte. 

 

La Bottega del Marmoraro, Via Margutta 53 B: herrliche Werkstatt voller Marmortafeln,

bereits beschriftet oder auf Wunsch mit eigenen Worten verzierbar 

 

Am Ende der Via Margutta nach rechts in Via Alibert und nach dem überqueren der Via Babuino nach links in die Via Vittoria, die wir bis zum Via del Corso durchlaufen :

 

Campo Marzio 70, Via Vittoria 52: schicke Parfümerie

 

Auf der Via del Corso geht es nach rechts bis zur Piazza del Popolo.  Zweimal nach links und wir befinden uns in der Via di  Ripetta, der wir eine ganze Weile mit ein paar Abstechern in die Straßen rechts und links folgen:

 

Holypopstore Girls, Via della Penna 50: schicke Sneaker und Nagelstudio 

Mia Home Design Gallery, Via di Ripetta 224: tolle Interieur-Design-Stücke

Alessi & Alessi, Via di Ripetta 149: manch ein ausgefallenes Schuhwerk 

Vintachic, Via Leccosa 2: Vintage Hochzeits- und Abendkleider sowie Accessoires! Einfach traumhaft!!!

Ripetta Design, Via di Ripetta 152: opulente Dekorations-Artikel 

 

Ab hier geht die Via di Ripetta automatisch in die Via della Scrofa über.

 

Dress me, Via della Scrofa 40: angesagte Damenmode

 

Geradeaus hat jetzt ein Ende, wir biegen nach links in die Via della Stelletta ein:

 

Del Giudice, Via della Stelletta 24: schicke Handtaschen HANDMADE IN ROME 

 

**Retrobottega, Via della Stelletta 24: wer zwischen 12.30 Uhr und 23.00 Uhr an diesem Lokal vorbeikommt und aus Zufall noch Sitzplätze frei sind, sollte hinein gehen und selbst erfahren, weshalb das Retrobottega zur so angesagt ist **

 

Es geht nach rechts in Richtung Pantheon in die Via della Maddalena:

 

Cartoleria Pantheon, Via della Maddalena 41: reizendes Briefpapier und mehr 

Danae Gioelli, Via della Maddalena 40: atemberaubender Schmuck 

 

Immer weiter geradeaus bis man vor dem Pantheon steht. Wem bereits die Füße schmerzen, der sucht sich in dem Lokal rechts (mit Pantheon in Rücken) einen freien Platz. Natürlich sitzt man hier nur mit Touristen zusammen und selbstverständlich sollte man auf Nahrungsaufnahme verzichten, aber bei einem Glas Weißwein oder Spritz lässt es sich herrlich den Menschenauflauf vor dem Pantheon beobachten. Über die Via Giustiniani geht es immer geradeaus zur Piazza Navona

Piazza Navona - Ein Bummel über Kopfsteinpflaster

Rund um den Touristen-Hotspot Piazza Navona verstecken sich einige interessante Shopping-Locations. 

Die Orientierung im dem Gassenwirrwarr ist nicht ganz so anspruchsvoll wie man bei einem ersten Blick auf den Stadtplan meinen mag. Im Grunde genommen existiert ein natürlicher Shopping-Rundweg, der an der Piazza Navona beginnt und dort später auch wieder endet. 

 

Wir beginnen in der Via S. Agnese in Agone, die anschließend in die Via di Tor Milina übergeht.

 

Di San Giacomo, Via di Tor Milina 10/11: sensationelle auf Maß gefertigte Sandalen 

 

Nach rechts in die Via della Pace bis zum Chiostro di Bramante

 

** Bookshop im Chiostro di Bramante, Via Arco della Pace : kleiner Buchladen im Kreuzgang von Bramante, in der 1. Etage befindet sich außerdem ein romantisches Café**

 

Alles wieder zurück und durch die Via di Parione auf die Via del Governo Vecchio

 

Beatrice C., Via del Governo Vecchio 60: lässig elegante Damenmode 

Cinzia Vestiti Usati, Via del Governo Vecchio 45: bester Second-Hand-Laden in dieser Gegend, gut sortiert 

Le Boudoir, Via del Governo Vecchio 20: Mode im 1930er Stil mit vielen kleinen Accessoires 

 

Mittlerweile befinden wir uns auf der Via dei Banchi Nuovi, an deren Ende wir nach rechts abbiegen, einen kurzen Blick auf die Engelsburg erhaschen, bevor wir wieder nach rechts in den Vicolo del Curato einbiegen, der in die wunderschöne Via dei Coronari übergeht. Auf dem Weg über die Kopfsteinpflastergasse kommt man an einigen Straßenlokalen vorbei. Sollte ein Plätzchen frei, einfach mal Platz nehmen und die Atmosphäre genießen. 

 

Shoes and More, Via dei Coronari 112: kleiner Schuhladen mit oft großartigen Schuhen

Patty Paillette, Via dei Coranari 54: extravagantes italienisches Brillendesign 

Nickel, Via dei Coronari 161: ausgefallene hochwertige Schuhe 

Lisa Corti, Via dei Coronari 197: herrlich Buntes  - von Stiefeletten über die Tischdecke bis Kleidern 

Cambio Sempre, Via dei Coronari 198: kleine Boutique, in der man hin und wieder ein schickes Schnäppchen machen kann

Modernariato di Fabrizio Lombardi, Via dei Coronari 29/231: wunderbare Schatzkammer für Design mit einem Vorleben 

 

Und da endet der Rom-Shopping-Marathon auch schon. Zur Belohnung hier nun ein paar Tipps für die weitere Abend-Gestaltung in der näheren Umgebung:  

 

Restaurants, in denen übrigens auch mitgereiste Vegetarier auf ihre Kosten kommen...

Ditirambo, Piazza della Cancelleria 74: kleines Restaurant mit großartiger Küche und interessanten vegetarischen Gerichten, RESERVIEREN!

Emma Pizzeria, Via del Monte della Farina 28: Pizza und italienische Klassiker, auch in vegetarischen Varianten 

 

Auf einen Cocktail/Drink

Bar il Fico, Piazza del Fico 26: Cocktails unter´m römischen Sternenhimmel 

Etabli, Vicolo delle Vacche 9: Restaurant und Bar mit internationalem Publikum und lässiger Chalet-Atmosphäre

 

Wein, Käse und andere Kleinigkeiten

Cul de Sac, Piazza di Pasquino 7: Weinbar, vor allem bekannt bei Touristen, was jedoch nichts an der tollen Weinauswahl ändert