Via Cola di Rienzo

Die Cola di Rienzo liegt im Stadtteil Prati zwischen Tiber und Piazza Risorgimento (Nähe Petersdom). Die Bürgersteige sind breit, im Schatten der Bäume lässt es sich bestens flanieren und die Touristendichte ist recht gering. Stores: ZARA Home, Tiffany, Max Mara, Max Mara Weekend, Geox, Gente, Stefanel, Guess, Miss Sixty, Twinset, Cocinelle, Sisley, Benetton, einige nette Schuhgeschäfte, ansprechende Herrenausstatter etc. Das Coin, ein Edel-Kaufhaus im Miniaturformat bietet neuerdings im Erdgeschoss einen Nobel-Foodcort. Bei Castroni, einem Feinkosthändler im Kolonialwarenstil, empfehle ich einen Caffè zu nehmen. 

Via del Governo Vecchio

Die Via del Governo Vecchio befindet sich in der Nähe der Piazza Navona. Am Abend trifft man sich hier in den Weinbars (z.B. Coco und Mimi) und Restaurants. Tagsüber schlendere ich gerne an den Second-Hand-Boutiquen und kleinen individuellen Läden vorbei. Eine Shoppingpause in der "Gelateria Frigidarium" lohnt sich auf jeden Fall. 

Via dei Condotti

Die Nobeleinkaufstrasse liegt zwischen Spanischer Treppe und Via del Corso. Zeitweise wird es dort recht eng, wenn Touristenhorden einen Blick auf die Schaufenster der Designerlabels werfen wollen. Die Via dei Condotti ist selbst zur Sehenswürdigkeit geworden. Zu sehen gibt es das Who is Who des Modedesigns: Prada, Gucci, Valentino, Tod´s, Armani, Hermès etc. 

Ich persönlich finde die kleinen Gassen rundherum, eingerahmt von Via del Corso, Spanischer Treppe und Piazza del Popolo sehr viel anschaulicher. 

 

Gassen rund um die Via dei Condotti

wie z.B. Via Borgonona und Via del Babuino laden eher zu einem gemütlichen Schaufensterbummel ein als die berühmte Via dei Condotti. Teure Designerlabels gibt es auch hier auch zu bestaunen. Zwischendrin locken jedoch Kleinigkeiten, die sich jedermann gönnen kann. Zum Beispiel bei LADURÉE, dem noblen französischen Gebäckhersteller. Nicht nur die bunten süßen Sünden, sondern auch die aufwendige Verpackung der Macarons ist ein Besuch der Via Borgognona 4 wert.

Euroma 2

Ein Ausflug ins Shoppingcenter Euroma 2 empfiehlt sich bei römischen Mistwetter. Wenn es stundenlang wie aus Eimern giesst und das Wasser in den Straßen steht. Das Euroma 2 ist riesig, ansprechend gestaltet und sehr gefährlich für die Kreditkarte. Ich spare mir an dieser Stelle eine Aufzählung aller Labels und verweise auf die Homepage. Wie alle Shoppingcenter liegt es etwas außerhalb, ist aber relativ gut mit der Metro und mit dem Bus zu erreichen. Metro Linie B bis zur Haltestelle EUR-Fermi. Dann wieter mit den Buslinien 070,700 oder 709 bis zur Haltestelle Colombo/Pacifico. Mit ein wenig Vorbereitung und google.maps winkt ein üppiges Shoppingerlebnis. 

Via del Corso

Die Via del Corso verbindet die Piazza Venezia mit der Piazza del Popolo. Sie liegt zentral in der Altstadt. Dementsprechend stark bevölkert sind die schmalen Bürgersteige. Auf 1,5 km reiht sich ein Store an den anderen. Z.B.: 3 mal Zara, H&M, Benetton, GAP, PUMA, NIKE, Guess, Sisley, Sephora, Calzedonia, Intimissimi, Swaroski usw. usw. Ein Blick in die Galleria Alberto Sordi lohnt sich. Die kleine Einkaufsmall bietet neben diversen Shoppingmöglichkeiten ein sehr schönes Jugendstildesign.  

Via Nazionale

Genauso wie die Via del Corso biete die die Via Nazionale kein ganzheitliches Shoppingvergnügen. Die Bürgersteige sind hier zwar angenehm breit, jedoch lärmt der ständige Verkehr ungemein. Via Nazionale läuft von der Piazza della Republicca auf die Piazza Venezia zu. Aus dieser Richtung kommend befinden sich 2-3 empfehlenswerte Schuhgeschäfte auf der linken Seite. Ansonsten trifft man auf die üblichen Stores: Max Mara, Stefanel, Benetton, Cocinelle etc. Explizit erwähnenswert sind noch zwei Namen: CLASS und LIST. Beide Labels bieten Damenbekleidung. Hin und wieder lassen sich hier nette Einzelteile finden.